Rezertifizierung der IPMA Level A-D

Warum und wie sich rezertifizieren lassen?

Mit einer Rezertifizierung verlängern Sie die Gültigkeit Ihres Zertifikats um weitere 5 Jahre. Damit belegen Sie, dass Sie in den letzten 5 Jahren ...

  • genügend praktische Erfahrungen im Management von Projekten, Programmen und/oder Portfolios gemacht haben, um Ihre Kompetenz in diesen Bereichen aufrecht zu erhalten.
  • eine genügende Anzahl von Weiterbildungsaktivitäten besucht haben, um Ihr entsprechendes Fachwissen aktuell zu halten.

Das Video vermittelt Ihnen einen Überblick über die Rezertifizierung der Level A-D des 4-Level-Zertifizierungssystems der IPMA®.

 

Voraussetzungen für die Rezertifizierung der IPMA® Level A-C

Damit Sie die Rezertifizierung angehen können, müssen Sie die nachstehenden Voraussetzungen erfüllen: Sie weisen nach, dass Sie ...

  • über ein Zertifikat des entsprechenden Levels verfügen, das nicht länger als 6 Monate verfallen sein darf, in Ausnahmefällen und mit nachvollziehbarer Begründung maximal 12 Monate. 
  • in den 5 Jahren seit der letzten (Re)zertifizierung mindestens 30 Monate praktische Erfahrungen im Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagement gemacht haben. 
  • in den 5 Jahren seit der letzten (Re)zertifizierung mindestens 175 Stunden Weiterbildung im Projekt-, Programm- und/oder Portfoliomanagement absolviert haben.

Weitere Informationen zum Nachweis der praktischen Erfahrungen sowie der Weiterbildungsmassnahmen finden Sie im Leitfaden zur Rezertifizierung IPMA Level A, B, C und D sowie im Rezertifizierungsantrag.

Den Rezertifizierungsantrag müssen Sie entsprechend Ihres vorhandenen Zertifikats einreichen. Reichen die von Ihnen nachgewiesenen praktischen Erfahrungen und/oder Weiterbildungen nicht aus, um Ihr vorhandenes Zertifikat zu verlängern, besteht die Möglichkeit, das Zertifikat auf einem tieferen Level zu verlängern, sofern Sie die entsprechenden Voraussetzungen dazu erfüllen. Wird Ihr Zertifikat auf einem tieferen Level verlängert, ist dies endgültig, d.h. dass Sie bei der nachfolgenden Rezertifizierung nicht mehr auf das ursprüngliche, höhere Level zurückwechseln können.

Stellt sich bei der Rezertifizierung IPMA® Level A oder B heraus, dass Ihre Tätigkeiten der letzten 5 Jahre nicht mehr der Domäne des vorhandenen Zertifikats entsprechen, beantragen Sie eine Rezertifizierung in derjenigen Domäne, in welcher Sie die entsprechende praktische Erfahrung nachweisen können.

Voraussetzungen für die Rezertifizierung IPMA® Level D

Damit Sie die Rezertifizierung angehen können, müssen Sie die nachstehenden Voraussetzungen erfüllen: Sie weisen nach, dass Sie ...

  • über ein Zertifikat IPMA® Level D verfügen, das nicht länger als 6 Monate verfallen sein darf, in Ausnahmefällen und mit nachvollziehbarer Begründung maximal 12 Monate. 
  • in den 5 Jahren seit der letzten (Re)zertifizierung mindestens 175 Stunden Weiterbildung im Projektmanagement absolviert haben.

Ein Teil der geforderten Weiterbildung kann mittels praktischer Erfahrung im Projektmanagement abgedeckt werden. Weitere Informationen zum Nachweis der praktischen Erfahrungen sowie der Weiterbildungsmassnahmen finden Sie im Leitfaden zur Rezertifizierung IPMA Level A, B, C und D sowie im Rezertifizierungsantrag.

Preis

ZertifizierungslevelCHF
IPMA® Level A, B und C600.00
IPMA® Level D250.00